aylin.jpg
Neuigkeiten aus der Welt des Fechtsports in Deutschland

PDFDruckenE-Mail

Sparkassencup 2015 in Moers am 31.1.2015

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Matthias Dahlem Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 07:37 Uhr

Mit 117 Teilnehmerinnen aus fünf Nationen war das Turnier auch dieses Jahr hochkarätig besetzt.

Aylin Maysami war außergewöhnlich gut aufgelegt und errang Platz 38.

Den Grundstein für ihre sehr gute Platzierung legte Aylin bereits in ihrer Vorrunde mit fünf (5) Siegen in Folge in hart umkämpften Gefechten, 4:3 gegen Christina Schumann (Godesberg), 5:4 gegen Pia Ueltgesfort (Moers), 5:4 gegen Pauline Buchwald (Jena), 5:2 gegen P. Breithaupt ( Oberhöchstadt) und 5:3 gegen Adriana Hoch (Tauberbischofsheim). Nach den erfolgreichen Gefechten mit den starken Gegnerinnen kam Aylin mit Leonie Ebigt (Eintracht Duisburg), dem Schlusslicht dieser Runde, gar nicht zurecht und gab ihr letztes Vorrunden-Gefecht mit 2:5 ab. So etwas passiert beim Fechten schon mal, dass man eine(n) Gegner(in) überschätzt und es dadurch unterlässt, bei (versuchten) Umgehungen auf die gegnerische Reaktionsfähigkeit herunterzuschalten. Schade, denn bei einem sechsten Sieg gab es diesmal ein Freilos in der Direktausscheidung und damit den automatischen Einzug in das 64-er Feld.

Da die Vorrunden in zwei Schüben stattfanden, entstand für Aylin eine lange Pause, bevor sie in das 128-er KO einsteigen konnte.

In ihrem ersten KO-Gefecht traf Aylin auf Carlotta Morandi (Berlin) – eine B-Jugendliche, Links-Fechterin mit unangenehmem Fechtstil – und erreichte das 64-er Feld durch einen mühsamen 15:13- Sieg. Das nächste KO-Gefecht gegen Paula Wand (Jena) ging leider unglücklich mit 13:15 verloren, womit Aylin der Einzug in das 32-er Feld verwehrt wurde.

In dem Sparkassen-Cup gaben sich neben einigen Ausländerinnen die besten deutschen A-Jugend-und eine Reihe guter B-Jugend-Fechterinnen ein Stelldichein, und wir gratulieren Aylin zu ihrem sehr guten Ergebnis, Platz 38.

Am nächsten Tag (Sonntag, 01. Februar) fand in Moers das JOB Turnier Junioren Damenflorett mit 104 Teilnehmerinnen aus vier Nationen statt. Aylin war wieder dabei, aber ihr steckte wohl noch der Vortag in den Knochen; denn sie kassierte in der Vorrunde zunächst 4 Niederlagen, bevor sie zum Schluss 2 Siege errang und sich damit unter die besten 80 platzierte, die sich zur Direktausscheidung klassifizierten. Dort war gegen die Juniorin Anne Haupt (Weimar) kein Kraut gewachsen und mit 8:15 Endstation auf Platz 79, immerhin ein Achtungserfolg auf dem Damen-Junioren-Turnier.

Last not least ein großes Dankeschön an Miro für die sehr gute Betreuung an beiden Tagen.

 

WF/ 02.02.2015