four.png
Neuigkeiten aus der Welt des Fechtsports in Deutschland

PDFDruckenE-Mail

Rheinische Schüler-Einzel-Landesmeisterschaften 2015 am 21. Juni 2015 in Essen

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Matthias Dahlem Freitag, den 26. Juni 2015 um 11:39 Uhr

Bartolomé Stubenrauch(Schüler 2004 – 16 Teilnehmer) trumpfte von Beginn an groß auf. In der Vorrunde folgte nach 3 Siegen 5.2, 3:2, 5:1 eine 0:5 Niederlage. Das ergab im Index den 6. Platz, eine gute Ausgangsposition. Das erste KO-Gefecht gegen van den Berge (Bonn) gewann Barti locker mit 10:2. Im zweiten KO-Gefecht gegen Angelo Venezia (Bonn) belauerten sich die Gegner, so dass der Kampfrichter das Gefecht wegen Passivität abkürzte, da in den ersten 3 Minuten nur zwei ungültige Treffer gesetzt wurden. In der letzten Minute wurde schließlich gekämpft, und Barti behielt mit 5:3 die Oberhand. Im ¼-Finale traf Barti erneut auf den Bonner Venezia und siegte diesmal mit 9:5. Im Halbfinale gegen den Favoriten Carl Wieland Janßen (Leverkusen) wollte Barti diesmal unbedingt gewinnen, und das gelang mit 10:6 zur Überraschung des Gegners. Im Finale war Bartis Gegner Serafin Bütow (Bonn) vorgewarnt, der zuvor den anderen Janßen-Bruder ausgeschaltet hatte. Barti ging zwar in Führung und konnte bis zum 1:1 mithalten. Kaum war der Bonner jedoch in Führung gegangen, ließ dieser nichts mehr anbrennen. Unter Zeitdruck konnte Barti trotz energischer Angriffe das Blatt nicht mehr wenden und verlor 1:8. Nach der Enttäuschung über das verlorene Finalgefecht überwog schließlich die Freude über den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Erfolg!    

Bei den Schülern Jahrgang 2003 – 11 Teilnehmer fochten Jan Richter und Fritz Kranki. Beide erreichten mit jeweils 2 Siegen das 8er-Finale: Direktausscheidung ohne Hoffnungslauf. Das Teilnehmerfeld war ungewöhnlich ausgeglichen; denn die Indexrunde beendeten 6 Fechter mit je 2 Siegen und 2 Fechter mit je 1 Sieg!! (Das lässt interessante Kämpfe in der nächsten Turniersaison in der B-Jugend erwarten.) Herausragend war der Landesmeister Maximilian Karaiskas (Essen), der alle Gefechte gewann. Jan verpasste gegen Niklas Garus (Düren) mit 7:9 knapp den Einzug ins Halbfinale und landete auf Platz 7. Fritz verlor nach tapferer Gegenwehr 3:10 gegen Karaiskas (Essen) und belegte den 8. Platz.

Selina Maysami (Schülerin 2003 – 13 Teilnehmerinnen) kam in derIndex-Runde zu 2 Siegen und Platz 10 im Index. Das erste KO-Gefecht gegen Mona Vural (Essen) gewann Selina mit 10:4. Das nächste KO-Gefecht gegen die Landesmeisterin Lara Bergmann (Moers) verlor Selina nach hartem Kampf unglücklich mit 9:10. Den Hoffnungslauf gegen Esther Mühl (Bonn) entschied Selina mit 6:5 für sich. Im Viertel-Finale traf Selina erneut auf Bergmann und verlor diesmal 6:10. Das ergab zwar eine leichte Verbesserung gegenüber dem Index, aber den insgesamt unbefriedigenden 8. Platz. Schade!

 WF/25.06.15